Auf zur BOOT 2015!

In Boot, Martins Ecke by Martin Zeschke

Tag 1 der BOOT in Düsseldorf.

Würde mal den Tag umschreiben mit: technische Herausforderungen, liebe Leute wiedersehen und lieben Besuch bekommen.

Jetzt vom Anfang:
Gestern los zur Boot und aus Hamburg rauskommen hat ca. 2h gedauert. Die Macht des Staus war mit mir ;-). Danach recht gut durchgekommen bei guten Wetter und fast die ganze zeit Sonne von vorne. Das im Januar! Hotel gleich gefunden und es ist auch super, Glück gehabt –  aber leider nur bis Dienstag. Früh ins Bett!

Morgens 8:30 Uhr mit dem Auto zur Messe – Kaffeemaschine, Visitenkarten und Infomappen im Schlepptau. Kurz auf die Razors-Website, auf Ute, Axel, Javier und Mary gewartet und mit dem Handy probiert, erwas zu posten – hat sogar geklappt!

 

Die Kaffeemaschinen-Story:

Auf dem Stand angekommen die Kaffeemaschine aufgebaut und… erst sagt sie „blockiert“, dann kommt nur Wasser unter der Maschine raus und nicht da, wo Kaffee raus kommen soll. Oh je – kein Kaffee…

Kurz frustriert – dann angespornt – kommt der McGuiver in mir heraus und da ich ein Schweizer Taschenmesser dabei habe, kam mir der Gedanke, dass ich sie repariere. Richtung abcTauchparadies-Stand, dann raus zu deren LKW und dort drin am Tisch (der mir extra aufgebaut wurde, vielen Dank!) habe ich angefangen, die Maschine zu zerlegen, den Fehler gefunden und das Teil repariert. YEAH! Aber…

Zurück am Stand Kafeemaschine in die Steckdose und zwei Kaffee gemacht. Beim dritten rauscht die Sicherung raus, Hallenelektrik geholt, Sicherung rein, wieder so zwei Kaffee, Sicherung raus. Hallenelektrik, die sagt wir, brauchen eine zweite Steckdose (gegen Aufpreis natürlich!). Also haben wir eine zweite Steckdose besorgt – und was soll ich schreiben, es hat auch nicht funktioniert, denn auf der hielt die Maschine nur einen Kaffee lang durch. SUUUUPER, und echt frustriert – Maschine wieder mitgenommen. Wird gleich nochmal zerlegt…

 

Die Nette-Leute-Story:

Als erstes habe ich mich sehr gefreut HP, Ute und Axel nach langer Zeit wiederzusehen – ich glaube, das letzte mal war auf der letzten boot. Bei abcTauchparadies waren auch alle super nett zu mir und es war prima, Astrid – die ich auch Ewigkeiten nicht mehr gesehen habe – zu treffen. Dazu kommt die tolle Unterstützung von den Jungs auf den Trucks draußen bei meiner operation McGuiver!!! DANKE dafür, ihr seid spitze!
Ganz viele Hallos hier und dort, Doris und klaus getroffen, Detlev hat mich mit Essen versorgt und HP und Ahu haben dafür gesorgt, dass ich zumindest etwas Kaffee bekommen habe. Besucht haben mich Ahu mit Daniel und Cousine, sowie Franzi und Sebastian. Das hat die Laune dann doch mächtig gesteigert!

Kurz Patrick und die Jungs von SCUBAPRO besucht. Cool euch zu sehen und bei SCUBA-CAPSULE und Poseidon war ich auch kurz und habe Hallo gesagt.

Recht früh zurück. Jetzt kämpfe ich hier noch etwas mit der Technik und dann geht es ins Bett.